Markenauswahl

Wählen Sie eine Geschäftseinheit:

A brand of Bouygues Energies & Services
Kummler+Matter EVT
A brand of Bouygues Energies & Services
Helion

Neubau Mehrspannungs-Prüfanlage

Die BLS AG betreibt ein 420 km langes Streckennetz und damit das zweitgrösste normalspurige Eisenbahnnetz in der Schweiz, welches durch die BLS Netz AG instand gehalten und gebaut wird. Zur BLS AG gehört auch die BLS Cargo AG, welche Gütertransporte zwischen der Nordsee und dem Mittelmeer durchführt. Die dafür eingesetzten Lokomotiven sind mit verschiedenen Spannungssystemen ausgerüstet. Um nach Revisionen die Betriebstauglichkeit der Lokomotiven zu gewährleisten, können diese im Prüfstand der MSPA mit der richtigen Prüfspannung getestet werden.

Fakten & Zahlen

Geschäftseinheit EnerTrans
Kunde BLS AG
Ort Spiez
Auftragsvolumen CHF 1 Mio
Jahr 2019
Vier Prüfspannungen – eine Prüfanlage

 

Die MSPA ist am regionalen 16-kV-Netz angeschlossen. Mit zwei Transformatoren wird die Spannung auf 25 kV und 1,172 kV transformiert, welche die 25-kV-Schaltanlage resp. die 1,5-kV / 3-kV-Gleichrichtanlage versorgt. Das 15-kV-System ist direkt am Bahnnetz der BLS Netz AG angeschlossen. Eine Kabelrohranlage verbindet die verschiedenen Spannungssysteme mit einem zentralen Schaltposten im Gleisbereich. Von diesem wird die gewünschte Prüfspannung via Kabelverbindung zur Deckenstromschiene im Prüffeld geführt, wo die Lokomotiven getestet werden können. Sämtliche Prüfspannungen können vollautomatisch von einem Bedienplatz angewählt werden.

 

Einbringung – Montage – Inbetriebsetzung

 

Die grösseren, bis zu 5,5 Tonnen schweren Komponenten (Schaltanlagen, Transformatoren), wurden mit der Bahn in die Prüfhalle eingefahren. Am Montageplatz wurden die Schaltanlagen auf den Doppelboden gehoben. Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit BLS Netz AG und einem Logistikunternehmen. Für die Aufstellung der Anlagen mussten innovative Lösungen gesucht werden, damit die verfügbare Montagehöhe eingehalten werden konnte. Dafür wurden unter anderem Mittelspannungskabel, epoxidharz-isolierte Kabelmuffen und ein vollisoliertes Stromschienensystem eingesetzt. Da viele Montagearbeiten im Gleisbereich erfolgten, wurde Montagepersonal eingesetzt, welches bahnsicherheitstechnisch ausgebildet ist. Im Anschluss an die Montagearbeiten erfolgte die Inbetriebsetzung von Schutz und Steuerung. Besonders das Steuerungssystem erwies sich als komplex, da die MSPA diverse Schnittstellen zu einer schon bestehenden Prüfanlage aufweist. Weiter musste die MSPA in die übergeordnete Bahnstromsteuerung integriert werden. Nach erfolgreicher Inbetriebsetzung wurde die Anlage unter der Leitung von Bouygues E&S EnerTrans AG in Betrieb genommen. 

Unsere Leistungen

  • Detailprojektierung Primärtechnik (Schaltanlagen, Transformatoren, Mittelspannungs-Kabelverbindungen)
  • Detailprojektierung Sekundärtechnik (Schutz- und Steuerungstechnik)
  • Planung Bau (Doppelboden, Zaunanlage, Kabelrohranlage)
  • Beschaffung und Lieferung sämtlicher Komponenten
  • Einbringung
  • Montage
  • Baustellenleitung
  • Inbetriebnahme
Kennzahlen
 
Netzspannungen: 15 kV AC, 16.7 Hz 25 kV AC, 50 Hz 1.5 kV DC 3.0 kV DC
Schaltanlagen: 16 kV, Schneider Electric, FBX 25 kV, ABB Schweiz AG, UniGear R40 1.5 / 3 kV Gleichrichtanlage, Sécheron SA
Transformatoren: 1 Stück ABB Schweiz AG, 1 Stück MF Trasformatori Srl

Download

Factsheet «EnerTrans BLS»