background

Partnerschaften

Zusammenarbeit für ein optimales Kundenerlebnis

Teilen auf
Custom objects
Content page

Zukunftsorientierung in Kooperation

Wir arbeiten zusammen mit:

Industriepartnern aus den verschiedensten Bereichen, z. B. mit CISCO, SUEZ, EMbix und CAP GEMINI.

Start-ups in all unseren Regionen, die an Open Innovation-Programmen wie Numa und dem Matching Up-Programm von Bouygues Construction teilnehmen, sowie in Form von Geschäftspartnerschaften mit Flybits und SmartImpulse.

Akademischen und institutionellen Partnern, u. a. bei der Durchführung von Forschungsprojekten mit der französischen Ingenieurschule CentraleSupélec und der Universität Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines.

Ausserdem beteiligen wir uns an nationalen und internationalen Programmen wie ECO 2 Charge, ISSYGRID und COOPERATE.

Entwicklung einer umfassenden Lösung für unsere Kunden durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Kompetenzbereiche:

Images

smart city

Smart City
Metropolregion Dijon (Frankreich)

Ein von Bouygues Energies & Services und der EDF-Tochter Citelum geführtes Konsortium mit Suez und Cap Gemini entwickelt derzeit ein für Frankreich einzigartiges Smart City-Projekt, das 2018 praktisch umgesetzt werden soll. Erstmals wird in Frankreich ein zentralisiertes und vernetztes Tool zur Verwaltung der öffentlichen Einrichtungen installiert.

Sehen Sie sich hier das Video an (Französisch)

smart building

Smart Building
Humber River Hospital (Kanada)

Das erste Krankenhaus in Nordamerika mit voll integrierter Smart-Technologie. Es umfasst Smart Digital-Systeme, die genau die richtigen Informationen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort bereitstellen, um das Patientenerlebnis zu verbessern (Terminals mit Touchscreens auf den Nachttischen, Videotelefonie, Roboter usw.). Eine Präsentation dieser neuen Healthcare-Anwendungen finden Sie im Video.

Sehen Sie sich hier das Video an (Englisch)

smart industry

Smart Industry
Safran (Frankreich)

Zusammen mit Safran haben wir eine Echtzeit-Schwingungsüberwachungsanlage entwickelt und eingerichtet, um Fehler zu vermeiden und Wartungskosten zu reduzieren. Die Abdeckung erfolgt über LoRa™-Antennen, die mit Hilfe von IoT-Sensoren Daten von motorbetriebenen Pumpen weiterleiten. Das Ziel, das gemeinsam mit dem Kunden festgelegt wurde, ist die weitere Entwicklung hin zu einem prädiktiven Wartungssystem.
Wenn Sie mehr über die prädiktive Wartung erfahren möchten, sehen Sie sich unser Video über ein Projekt an, das wir zusammen mit unserem Partner Saagie für den Kunden Aéroports de Paris durchgeführt haben.

Sehen Sie sich hier das Video an (Französisch)